solid UNIT Web-Seminar „Geschlossene Stoffkreisläufe“

26. Oktober 2022

2013-08-22 Feess7_ISTE_solid_UNIT_Circular_Economy_Recycling

Am 17. November 2022 findet von 13:00 bis 17:00 Uhr ein solid UNIT Web-Seminar zum Thema „Geschlossene Stoffkreisläufe“ statt.

„Zur Senkung des Ressourcenverbrauchs müssen Recyclingquoten möglichst hochgehalten und weitere sekundäre Rohstoffquellen erschlossen werden. Nur so werden Stoffkreisläufe geschlossen und Ressourcen effektiv geschont,“ betont Thomas Zawalski, Geschäftsführer von solid UNIT Deutschland.

solid UNIT, das Netzwerk für den innovativen Massivbau, wird in seinem Web-Seminar zeigen, dass gerade im Bau bereits mehr möglich ist, als man denkt. Die Veranstaltung beleuchtet für Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Circular Economy im Bau, das Recycling von Kalksandsteinen, eine digitale Lösung, um Materialflüsse zu und von Baustellen nachhaltig zu organisieren und den Einsatz von RC-Zuschlägen in Betonfertigteilen.

Referent:innen der Veranstaltung sind unter anderem Holger Seit vom Landesverband Bayerischer Bauinnungen (Rechtliche Rahmenbedingungen für Circular Economy im Bau), Dr. Hannes Zapf von solid UNIT Bayern (Kalksandstein als Kreislaufprodukt), Armin Speidel von N1 Trading GmbH (Mit KI Material zur Wiederverwendung identifizieren und Baubeteiligte vernetzen) sowie Dr. Ing. Thomas Kranzler von Syspro Gruppe Betonbauteile e.V. (Einsatz von RC-Zuschlägen in Betonfertigteilen – Ein Bericht aus Forschung und Praxis).

Das solid UNIT Seminarangebot richtet sich insbesondere an Architekt:innen und Ingenieur:innen sowie an Vertreter:innen kommunaler Behörden. „Willkommen sind aber alle Bauschaffenden, die an modernen und nachhaltigen Bauweisen interessiert sind“, so Thomas Zawalski weiter.

Die Anmeldung ist ab sofort über den Veranstaltungskalender der solid UNIT Website www.solid-unit.de möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

solid UNIT, das Netzwerk für den innovativen Massivbau e.V., ist ein Zusammenschluss von Vertreter:innen der Bauwirtschaft und der Baustoffindustrie sowie von Hochschulen, Forschungsinstituten und Kammern. Das Ziel von solid UNIT ist es, durch eine engere Vernetzung der Partner:innen Innovationen in Forschung und Entwicklung weiter voranzutreiben und verstärkt auch auf den Baustellen zum Einsatz zu bringen. Im Zentrum des Netzwerkes stehen dabei sogenannte Netzwerk-Teams, die jeweils in speziellen Themenbereichen, wie zum Beispiel CO2-Einsparung oder nachhaltiges Ressourcenmanagement zusammenarbeiten. Darüber hinaus informiert solid UNIT über Innovationspotenziale der mineralischen Bauweise und stellt nachhaltige Beispielprojekte vor.

Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier.

PM zum solid UNIT Web-Seminar „Soziales Bauen“