Positionspapier des Netzwerkes NACHHALTIG. MINERALISCH. BAUEN

13. Juli 2021

Netzwerk Nachhaltig. Mineralisch. Bauen

Das bundesweite Netzwerk NACHHALTIG. MINERALISCH. BAUEN, an dem auch alle solid UNIT Mitglieder über ihre Dachverbände beteiligt sind, hat zur Bundestagswahl 2021 das Positionspapier „Nachhaltiges mineralisches Bauen für die Zukunft“ veröffentlicht.

Das Verbändebündnis bekennt sich ausdrücklich zu seiner gesellschaftlichen Verantwortung für den Klima- und Ressourcenschutz. Entsprechend ihrer Bedeutung möchte das Netzwerk einen aktiven Beitrag zur Erreichung der Klima- und Ressourcenziele leisten. Branchenspezifische Roadmaps, die den Weg in die Klimaneutralität aufzeigen, werden bereits umgesetzt. Neue Forschungsergebnisse weisen den Weg in Richtung einer vollständigen Verwertung mineralischer Bauabfälle.

„Um den eingeschlagenen Transformationsprozess erfolgreich weiterführen zu können, fordern wir langfristig verlässliche Rahmenbedingungen. Dazu hat das Netzwerk NACHHALTIG. MINERALISCH. BAUEN. ein Positionspapier erarbeitet, das sich an die nächste Bundesregierung richtet“, so der Sprecher des Netzwerkes Tobias Riffel. Herr Riffel ist gleichzeitig Präsidiumsmitglied der Bauwirtschaft Baden-Württemberg.
Mehr Infos zum neuen Netzwerk NACHHALTIG. MINERALISCH. BAUEN. unter http://nachhaltig-mineralisch-bauen.de

Das Positionspapier zur Bundestagswahl als PDF zum Download:

Positionspapier.pdf